Kindertagesstätte der Caritas St. Hildegard

Kontakt und weitere Infos
Adresse
Königsberger Straße 11-12, 12207 Berlin
Leitung
Susanne Klose
Homepage
Kontakt
Telefon
(030) 7724090
Fax
(030) 77006806
E-Mail
email hidden; JavaScript is required
Verbindung
Bus
186, M11, 380, 184
Marienstraße, Ostpreußendamm / Königsberger Str.
U-Bahn
bis Rathaus Steglitz, dann Bus
S-Bahn
Lichterfelde Ost
RB, RE
Lichterfelde Ost
Lage
Kindertagesstätte der Caritas St. HildegardKindertagesstätte der Caritas St. HildegardKindertagesstätte der Caritas St. Hildegard

Unsere Einrichtung verfügt über 60 Plätze.
Die 1 bis 6 Jahre alten Kinder werden in vier Altersgruppen betreut.
Es gibt drei altersgemischte Gruppen und eine Einschulungsgruppe.
Unsere Öffnungszeiten sind von 7:00 – 16:30 Uhr.

Platzangebot, Informationen zu den Gruppen

Die Einrichtung bietet Platz für 60 Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt. In unseren altersgemischten Gruppen sind die Kinder 1-5 Jahre alt, die Kinder unserer Einschulungsgruppe 5–6 Jahre. Die Gruppengröße ist unterschiedlich, in der Regel zwischen 12 und 15 Kindern. Pädagogische Kernzeit ist zwischen 08:30 und 13:00 Uhr. Hier betreut die verantwortliche Gruppenerzieherin die Kinder.

Kriterien zur Gruppenzusammensetzung sind Alter und Geschlecht, sowie die Erstsprache der Kinder. Besondere Bindungen / Kinderfreundschaften berücksichtigen wir auf Wunsch im Rahmen unserer Möglichkeiten. Die ausgewogene Verteilung in den Gruppen soll es ermöglichen, dass Kinder sich in ihren sozialen Kontakten wohl fühlen, von einander lernen und sich in einer anregenden Atmosphäre weiter entwickeln.

Alle Kinder der altersgemischten Gruppen, die bis zum 31.12. des Jahres 5 Jahre alt werden, besuchen ab Sommer des entsprechenden Jahres unsere Einschulungsgruppe. Kinder mit einem besonderen Förderbedarf können in unserer Einrichtung gemeinsam mit anderen Kindern integrativ betreut werden. Dazu steht uns eine Facherzieherin für Integration im Erzieherteam zur Verfügung.

Personal

Das pädagogische Personal umfasst neben der Kitaleitung fünf Gruppenerzieherinnen und eine Erzieherin im gruppenübergreifenden Dienst. Eine Wirtschafterin ist verantwortlich für die Zubereitung der Speisen und die Wäschepflege. Für Sauberkeit und Funktionstüchtigkeit im technischen Bereich sorgen hauswirtschaftliche Mitarbeiter/innen. Praktikanten der verschiedenen Fachschulen können in unserer Einrichtung ihr Praktikum ableisten.

Gesunde Ernährung

In unserer Einrichtung werden die Speisen täglich frisch zubereitet, vollwertig, ausgewogen, kindgerecht und abwechslungsreich. Selbstverständlich nehmen wir Rücksicht auf Allergiker, oder Eßgewohnheiten anderer Nationalitäten. Der Speiseplan wird für 1 Woche erstellt und für Eltern und Kinder gut sichtbar zur Information ausgehängt.

Pädagogische Zielsetzung

In der pädagogischen Arbeit orientieren wir uns an den Grundsätzen der italienischen Pädagogin Maria Montessori in Verbindung mit dem Berliner Bildungsprogramm. Wir wollen die Kinder in ihrer Persönlichkeit achten, sie als ganze, vollwertige Menschen sehen, ihnen helfen, selbstständig zu denken und zu handeln. Wir sehen unseren Auftrag darin, jedes Kind optimal zu fördern, um ihm so gute Startchancen für seinen zukünftigen Lebens- und Bildungsweg zu eröffnen. Wir wollen sie unterstützen und leiten, die Welt, in der sie leben, zu begreifen.

So bedeutet der Eintritt in die Kindertagesstätte für die Kinder eine intensive Erweiterung ihres Handlungs-, Erfahrungs- und Entscheidungsspielraums, eine Auseinandersetzung mit der Umwelt außerhalb der Familie.

Wir beachten im Tagesablauf das Bedürfnis der Kinder nach vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten, Eigenaktivität, Erkundung, Erprobung, Sinneserfahrung, sprachlichem Austausch und Ausdruck. Durch eine ganzheitliche Förderung wollen wir seine rationalen, emotionalen und sozialen Fähigkeiten erkennen und weiter entwickeln.

Christliche Erziehung

Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist das Leitbild 2000 der Caritas Familien- und Jugendhilfe. Die hier aufgestellten Thesen sollen uns in der Arbeit mit den Kindern begleiten. Wir wollen Lebensräume christlich gestalten und das Vertrauen zu Gott und den Menschen zur Entfaltung bringen. Es geht dabei um ganz schlichte alltägliche Anliegen: einander annehmen, den Anderen achten und akzeptieren, aufeinander Rücksicht nehmen, miteinander beten, einander vergeben, Gebote und Regeln einhalten. Kirchliche Feste feiern wir in ökumenischem Geist.

Außenanlagen

Unser weiträumiger Garten bietet viel Platz für Bewegung und Umwelterfahrung. In unserem Nutzgarten kann man etwas über die Entwicklung und Pflege von Pflanzen lernen. Besonderheit ist unser „Hildegärtchen“ mit verschiedenen Kräutern, dazu Beete mit Obst und Gemüse.

Elternarbeit

Die Zusammenarbeit mit Eltern ist uns besonders wichtig. Wir wollen über unsere pädagogische Arbeit informieren, sowie Unterstützung bei auftretenden Erziehungsfragen oder Problemen anbieten. 2x jährlich laden wir die Eltern zu Entwicklungsgesprächen ein, um sie über die Lern- und Entwicklungsfortschritte ihres Kindes zu informieren. Weitere Informationen über Inhalte und Ziele unserer Arbeit gibt es auf Gruppen- und Gesamtelternabenden.

Durch intensive und aktive Beteiligung der Eltern an Veranstaltungen wie Kinderfesten, Ausflügen und Spielnachmittagen entstehen persönliche, vertraute Kontakte, die sich positiv auf die gemeinsame Arbeit auswirken.

Im Juni 2000 gründeten wir den „Verein der Freunde und Förderer der Kita St. Hildegard e.V.“ Dem großen Engagement der vielen Väter und Mütter, die hier aktiv sind, verdanken wir bis heute immer wieder tatkräftige körperliche und große finanzielle Unterstützung.

Zusatzangebote

  • Fitness für Kids: Förderung der körperlichen Fitness (Bewegungsprogramm für Kinder)
  • 1x wöchentlich nachmittags Kleinkindturngruppe mit dem TuSLi Lichterfelde
  • 1x wöchentlich Musikworkshop für die Kinder durch eine ausgebildete Musikpädagogin
  • 1x wöchentlich Frühenglisch unter Anleitung einer Fachpädagogin.
  • 1x wöchentlich Spielgruppe am Nachmittag für zukünftige Kitakinder, 1/2 Jahr vor Aufnahmetermin

Zusammenarbeit mit anderen Institutionen

Wir pflegen eine gute Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Fachdiensten (Senatsverwaltung, Bezirksämter, Jugendgesundheitsdienst, Erziehungsberatungsstellen, Schulen)

Qualitätsmanagement

Unser Qualitätsmanagementsystem orientiert sich an DIN EN ISO 9001:2008.


Zusammenfassend möchten wir für die Arbeit in unserer Einrichtung einen Ausspruch von Maria Montessori zitieren:

Hilf mir, es selbst zu tun.
Zeig mir, wie es geht.
Tu es nicht für mich.
Ich kann und will es alleine tun.
Habe Geduld, meine Wege zu begreifen,
sie sind vielleicht länger, vielleicht brauche ich mehr Zeit,
weil ich mehrere Versuche machen will.
Mute mir ruhig Fehler zu, denn aus ihnen kann ich lernen.

Maria Montessori (1870-1952),
italienische Reformpädagogin und Ärztin